…und langsam rollt der Ball wieder

 

Vorbereitungsspiele der Männermannschaften

 

03.07.2021  Heimspiel                               14:00 Uhr   1. Mannschaft : Lübbenau

10.07.2021  Auswärtsspiel Hohenleipisch           15:00 Uhr   1. Mannschaft : Hohenleipisch

24.07.2021  Gemeindeturnier um den Pokal des Bürgermeister
                    14:00 Uhr  Askania Schipkau, Grün Weiß Annahütte, Empor Hörlitz, VFB Klettwitz, Meuroer SV

30.07.2021  Nachtturnier der 2. Männermannschaft   19:30 Uhr

01.08.2021  Auswärtsspiel in Oppelhain                     15:00 Uhr    1. Mannschaft : Friedersdorf

 

 

 

Aktion vom GetränkePartner – „Vereine Punkten“

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Vereinsfreunde,

die Firma GP-Getränke Partner ermöglicht es uns an der Aktion „Vereine Punkten“ teilzunehmen. Bei dieser Aktion können Sie für unseren Verein mit Ihrem Einkauf Punkte sammeln. Von Ihrem Warenwert (ausgenommen sind Pfand, Tabak, Presse, Gas) werden uns 3% auf unser Kundenkonto gutgeschrieben. Gilt sogar auf Preisaktionen!

Beispiel: Sie wollen den Verein unterstützen.

Einfach vor dem Einkauf ansagen, dass ihr Umsatz auf SV Askania Schipkau e.V. gebucht werden soll. Sicherer ist es wenn Sie noch die Kundennummer 381 dazu ansagen.

Falls Sie nicht in der Nähe wohnen, können auch folgende Orte freigeschaltet werden. Dazu sprechen Sie uns bitte an. Brieske, Schwarzheide, 2x in Lauchhammer, Boxberg, Lohsa, Calau, Hirschfeld, Schipkau und 2x in Luckau.

Wir hoffen auf ihre Unterstützung und bedanken uns bei Ihnen.

Ferienfußballcamp beim SV Askania Schipkau e.V. mit der VfL Bochum 1848 FUSSBALLSCHULE

Ferienfußballcamp beim SV Askania Schipkau e.V. mit der VfL Bochum 1848 FUSSBALLSCHULE

Nach dem erfolgreichen Fußballcamp im Jahr 2019, möchten wir in den Herbstferien erneut ein Fußballcamp für unseren Nachwuchs durchführen.

Das letzte Fußballcamp wurde unter der Leitung von Steffen Karl durchgeführt. Aus gesundheitlichen Gründen hat er seine Fußballschule in die Hände des VfL Bochum 1848 in Person von Dariusz Wosz und Benjamin Adamik gelegt. Dariusz Wosz war beim letzten Fußballcamp im Jahr 2019 in Schipkau an einem Tag dabei.

Dariusz Wosz spielte von 1991-1998 beim Bundesligisten VfL Bochum 1848. Im Sommer 1998 kam der Wechsel zu Hertha BSC. Dort absolvierte er 85 Bundesligaspiele. Im Jahr 2000 schaffte er den Sprung in die Nationalmannschaft, bei der er bei 17 Spielen zum Einsatz kam. Seit 2006 ist er als Trainer in der Jugendabteilung und trainierte zwischen 2008 und 2013 unter anderem spätere A-Nationalspieler wie Ilkay Gündogan, Leon Goretzka und Lukas Klostermann.

Das Fußballcamp soll vom 11.10.-15.10.2021 für Nachwuchskicker im Alter von 5-15 Jahren stattfinden. Es werden insgesamt 9 Einheiten a 2 Stunden trainiert. Es gibt ein spezielles Torwarttraining, einen Technikparcours und bei einer Talkrunde können die Teilnehmenden Ihre Fragen an das Trainerteam stellen. Außerdem werden die Teilnehmer mit Trikot, Hose und Stutzen von Nike ausgestattet. Bei der Siegerehrung warten dann viele Überraschungen wie zum Beispiel eine Urkunde und einen Pokal. Ganz besonders herausragende Nachwuchskicker haben die Möglichkeit zur Teilnahme am Leistungsangebot der VfL-FUSSBALLSCHULE.

Natürlich werden die Kinder mit einem warmen Mittagessen versorgt.

Die Anmeldung für die FUSSBALLSCHULE erfolgt über folgenden Link:

https://shop.eventimsports.com/vflbochum1848/feriencamp-askania-schipkau-2021.html

Also meldet Euch schnell an und verbringt eine erlebnisreiche Fußballferienwoche!

Umweltschonend sattes grün…

Nach dem bereits im vorigen Jahr der A-Platz eine automatische Beregnungsanlage bekommen hat, nutzten die Askanen die Trainings-, und Spielpause und installierten nun auch auf dem B-Platz eine automatische Beregnungsanlage.

Durch die Eigenleistung der fleißigen Helfer konnten enorme Summen eingespart werden, die sonst für die montage benötigt worden wären…

Jeder Handgriff saß und so gingen die Arbeiten zügig vorran.

Die Funktionsprobe zeigt, alles richtig gemacht!!  Vorbei sind die Zeiten in denen unkontrolliert unmengen an Wasser auf die Rasenplätze aufgebracht wurden. Ab jetzt wird ressourcenschonend und bedarfsgerecht die Bewässerung übernommen. Wieder ein Beitrag für Nachhaltigkeit und Umweltbewustsein in der Gemeinde Schipkau. Mögen die Fußballplätze immer im satten grün erscheinen und Spielern und Fans jede menge Freude bereiten…

 

 

FLB-Vorstand stellt Weichen

Die zurzeit unterbrochene Saison 2020/21 wird in den Spielklassen des Fußball-Landesverbandes Brandenburg (FLB) nicht regulär zu Ende gespielt werden. Dies hat der Vorstand des FLB in seiner Sitzung am heutigen Abend beschlossen.

Die Teilnehmer stimmten damit folgendem Antrag der spielleitenden Ausschüsse zu: „Die Spielzeit 2020/2021 wird in den Spielklassen des Fußball-Landesverbandes Brandenburg aufgrund der Corona Pandemie nicht regulär gemäß Rahmenterminkalender zu Ende gespielt werden können. Sofern möglich, wird die Saison nach Durchführung der ersten Halbserie beendet. Die Auf- und Absteiger-Regelungen bleiben davon unberührt.

Die Regelung gilt für alle Alters- und Spielklassen des FLB einschließlich seiner Fußballkreise.

Pokalwettbewerbe sollen, soweit möglich, zu Ende geführt werden, ggf. auch nach dem 30.06.2021.“

Dieser Beschluss ist die Grundlage für das weitere Vorgehen. „Wir müssen die politischen Entscheidungen in der kommenden Woche abwarten“, sagt Geschäftsführerin Anne Engel mit Blick auf die Ministerpräsidentenkonferenz am 22. März.  „So können wir uns auf weitere Szenarien vorbereiten – die eine Beendigung der Hinrunde, aber auch einen Abbruch bedeuten können.“

Cottbus, 15. März 2021 

Quelle: Fußball-Landesverband Brandenburg

Das gilt nun für den Trainingsbetrieb in Brandenburg

Sehr geehrte Damen und Herren,

Wir bitten um Nachsicht, dass wir Ihnen die konkreten Informationen erst heute mitteilen können, doch mussten wir interne Rücksprachen und Abstimmungen leider erst abwarten. Auf Grundlage der Veröffentlichung des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport unter https://mbjs.brandenburg.de/kinder-und-jugend/weitere-themen/corona-aktuell.html und in Zusammenhang mit der aktuellen Eindämmungsverordnung ist folgendes festzuhalten:

  • „Der Sportbetrieb auf Sportanlagen unter freiem Himmel mit bis zu 20 Kindern bis zum vollendeten 14. Lebensjahr ist in dokumentierten Gruppen zulässig. Umkleiden und Sanitäranlagen dürfen genutzt werden. Bei der Berechnung der Personenzahl bleibt das begleitende Funktions- oder Aufsichtspersonal unberücksichtigt.“
  • -> Dies bedeutet: Fußballspezifisches Training ist für diese Personengruppe unter Beachtung der Anzahl und des Alters auch mit Kontakt möglich. Umkleiden und Sanitäranlagen können von dieser Personengruppe genutzt werden.
  • „Für Personen ab dem vollendeten 14. Lebensjahr ist eine kontaktfreie Sportausübung auf allen Sportanlagen unter freiem Himmel erlaubt, mit bis zu 10 Personen in dokumentierten Gruppen. Die Nutzung von Umkleiden und anderen Aufenthaltsräumen oder Gemeinschaftseinrichtungen ist untersagt.“
  • -> Dies bedeutet: Training mit Ball ist für diese Personengruppe unter Beachtung der Abstandsregelungen kontaktfrei möglich. Die Nutzung von Umkleiden und Sanitäranlagen, etc. ist nicht möglich. Bei der Berechnung der Personenzahl ist das Trainer- und Funktionsteam mit zu berücksichtigen!

Bitte beachten Sie, dass für alle Trainingseinheiten eine Anwesenheitsdokumentation zu erfolgen hat. Diese muss entsprechend der Eindämmungsverordnung Vor- und Familienname, die Telefonnummer oder E-Mail-Adresse der betreffenden Personen umfassen und für 4 Wochen für eine mögliche Kontaktnachverfolgung aufbewahrt werden.

  • „Auf weitläufigen Außensportanlagen (ab 1.600 qm) dürfen mehrere Personengruppen nach den oben genannten Regelungen Sport auf einer Sportanlage gleichzeitig ausüben, sofern die Betreiberin oder die Betreiberin der Anlage gewährleistet, dass einzelnen Personengruppen eine Mindestfläche von 800 qm zur Sportausübung zur alleinigen Nutzung zugewiesen wird (z.B. Fußballplätze).“

In diesem Zusammenhang möchten wir auch nochmals darauf hinweisen, dass die Abstandsregelung zwingend auch außerhalb des Spielfeldes einzuhalten und bei Nicht-Gewährleistung eine Maske zu tragen ist, die Anreise in Fahrgemeinschaften im Sinne der Kontaktbeschränkungen sowie auf vor der Pandemie gängige Begrüßungsrituale zu verzichten ist. Wir können es uns nicht leisten, nochmals in einen Lockdown zu gehen underwarten von den Vereinen einen verantwortungsbewussten Umgang mit diesen Öffnungsschritten und der strikten Einhaltung ihrer jeweiligen Hygienekonzepte, damit hoffentlich zeitnah weitere Einschränkungen zurückgenommen werden können.

Wir empfehlen, insbesondere bei der Nutzung kommunaler Sportstätten, sich vor der Trainingsaufnahme mit den kommunalen Behörden abzustimmen, um regionale Besonderheiten berücksichtigen zu können sowie um Beachtung, dass gemäß § 26 der aktuellen Eindämmungsverordnung Landkreise und kreisfreie Städte über die Vorgaben dieser Verordnung hinausgehende Schutzmaßnahmen treffen sollen, wenn es aufgrund örtlicher Besonderheiten oder aufgrund eines regionalen oder lokalen Infektionsgeschehens notwendig ist.

Bezüglich des weiteren Saisonverlaufs befinden sich der Verbandsvorstand und die zuständigen Ausschüsse im regelmäßigen Austausch. Eine Entscheidung über die Saisonfortsetzung ist frühestens nach den folgenden Beschlüssen der Ministerpräsidentenkonferenz bzw. der Brandenburger Landesregierung zu erwarten.

Abschließend möchten wir darauf hinweisen, dass die Mitarbeiter der Verbandsgeschäftsstelle aufgrund von Kurzarbeit und Home Office nicht täglich in der Geschäftsstelle anwesend sind und eine Kontaktaufnahme per E-Mail zu empfehlen ist.

Quelle: Fußball-Landesverband Brandenburg

FLB setzt Spielbetrieb weiter aus

Der Fußball-Landesverband Brandenburg (FLB) setzt seinen Spielbetrieb nach dem Beschluss der Ministerpräsidentenkonferenz, den Lockdown bis zum 7. März 2021 zu verlängern, weiterhin aus.

Unter Berücksichtigung einer drei bis vierwöchigen Vorbereitungszeit für die Vereine wird der Spielbetrieb auf Kreis- und Landesebene bis einschließlich 28. März 2021 ruhen. Auf  diesen zeitlichen Rahmen haben sich die Mitglieder des FLB-Krisenstabes vergangenen Montag unter Einbeziehung der Fußballkreisvorsitzenden verständigt. Sollte es im Vorfeld seitens der Landesregierung eine Lockerung für den Mannschaftssport geben, wäre der Trainingsbetrieb möglich.

Vorbehaltlich der behördlichen Freigabe für den Trainings- und Wettkampfbetrieb wird angestrebt, die Hinrunde zu Ende zu spielen und die Saison dann mit abschließender Wertung der Spielzeit mit Auf- und Absteigern zu beenden.

Mit der weitergehenden Unterbrechung verbindet der FLB die große Erwartung an die Landespolitik, kurzfristig verbindliche Lockerungsstufen für den Sport zu verabschieden.

Quelle: Fußball-Landesverband Brandenburg

Vorzeitige Winterpause in Brandenburg

Fußball-Landesverband Brandenburg setzt den Spielbetrieb vorerst bis Jahresende aus

Der Fußball-Landesverband Brandenburg (FLB) verlängert die Aussetzung jeglichen Spielbetriebs für alle Spiel- und Altersklassen des Verbandes und seiner Kreise bis zum 31. Dezember 2020. Darauf haben sich am Freitag-Abend die Mitglieder des Verbands-Vorstandes in einer Videokonferenz geeinigt.

Diesem Beschluss ging eine einstimmige Empfehlung des FLB-Krisenstabes voraus. Nachdem bei der Ministerpräsidentenkonferenz am vergangenen Montag keine Entscheidungen getroffen worden sind, welche Lockerungen im Sportbereich vermuten lassen, ist es nicht realistisch zu erwarten, dass ein Spielbetrieb im Amateurbereich in diesem Jahr wieder zugelassen wird.

„Wir verkennen hierbei nicht die gesundheitliche und gesellschaftliche Bedeutung des Sports, wollen aber ohne weiteres Zögern uns auf keine vagen Hoffnungen stützen und weiterhin auf von uns nicht beeinflussbare politische Entscheidungen warten. Die pandemische Entwicklung, die bundes- und landespolitische Lage sowie die aktuellen Ergebnisse und Erfahrungen aus dem Austausch mit sportlichen und politischen Ebenen geben uns leider keine andere Alternative vor.  Mit diesem Entschluss möchten wir auch unseren Vereinen eine gewisse Planungssicherheit geben und ermöglichen allen Mannschaften eine vorgezogene Winterpause“, fasst FLB-Präsident Jens Kaden das Ergebnis der Videokonferenz zusammen.

Der „Re-Start“ unterliegt der Abhängigkeit zur weiteren Pandemieentwicklung, der politischen und amtlichen Verfügungslage, den Witterungsbedingungen und der Organisationsfähigkeit der Spiele. Ein möglicher Beginn der Fortsetzung des Spielbetriebs könnte unter Beachtung, der in Aussicht gestellten Vorbereitungszeit von zehn Tagen auch nach einer verkürzten Spielpause erfolgen.

Zur Wiederaufnahme des Spielbetriebs sowie auch zu weiteren Entwicklungen und Entscheidungen erfolgen stets rechtzeitige Informationen an die Vereine.

Cottbus, 20. November 2020

Quelle: Fußball-Landesverband Brandenburg: FLB news

•••Unterstützt unseren Verein bei der Rewe Sammelaktion „Scheine für Vereine“•••

Der SV Askania Schipkau sammelt wieder fleißig bei der Rewe Aktion „Scheine für Vereine“ und ihr könnt uns unterstützen. Ab einem Einkaufswert von 15€ erhaltet ihr einen Vereinsschein, den ihr auf der Rewe Internetseite unserem Verein zuordnen könnt.
Wenn genug Scheine zusammenkommen kann der Verein einige Prämien einsammeln welche je nach Anzahl der gesammelten Scheine unseren Kindern und dem Verein zugute kommen werden.

Der SV Askania Schipkau bedankt sich schonmal bei jedem einzelnen der uns bei dieser Klasse Aktion unterstützt.
Auf der folgenden Seite könnt ihr eure gesammelten Vereinsscheine einlösen.https://scheinefuervereine.rewe.de