Entscheidung über die Saison 2019/2020 im Fußball-Landesverband Brandenburg gefallen

Der Fußball-Landesverband Brandenburg hat in seiner heutigen Vorstandskonferenz beschlossen, die Saison 2019/2020 auf Grund der vom Land Brandenburg erlassenen SARS-CoV-2 Eindämmungsverordnung ohne weiteren Spielbetrieb auslaufen zu lassen. Die Saison 2019/2020 ist somit vorzeitig beendet.

Damit geht ein mehrwöchiger und intensiver Diskussions- und Entscheidungsprozess zu Ende, und den Vereinen wird nunmehr Klarheit und Planungssicherheit für die Vorbereitung der neuen Spielsaison gegeben.

Die Regelung gilt für alle Alters- und Spielklassen des FLB einschließlich seiner Fußballkreise.

*Unter Anwendung einer Quotientenregelung werden die Aufsteiger auf der Grundlage der Tabellenstände vom 12.03.2020 ermittelt. Die Abstiegsregelungen 2019/2020 hingegen werden außer Kraft gesetzt. Ausnahme bilden hierbei die Mannschaften, die bereits vor dem 12.03.2020 vom Spielbetrieb ihrer Klasse zurückgezogen worden sind.

Die Pokalwettbewerbe sollen soweit möglich zu Ende gespielt werden, gegebenenfalls auch nach dem 30.06.2020.

Nähere Details sowie Rahmenbedingungen für die nachfolgende Spielsaison 2020/2021, welche von den jeweiligen spielleitenden Stellen bereits erarbeitet sind, werden demnächst den Vereinen kommuniziert.

Cottbus, 11.05.2020

Quelle:https://www.flb.de/News/News.php?ID=2245

Warten auf den Tag X

Der Sportplatz Schipkau ist geschlossen, der Spielbetrieb ist eingestellt und dennoch gehen die Arbeiten am Objekt weiter. Auch in der Corona Krise wächst der Rasen und dieser bedarf der intensiven Pflege.

So wurde vor kurzem wieder gedüngt, geschnitten und vertikutiert. Diese Tätigkeiten, die ein jeder Gartenbesitzer kennt, potenzieren sich hier auf ca. zwei Hektar und summieren sich auf einen vierstelligen Betrag. Diese Arbeiten sind allein mit Muskelkraft nicht zu stemmen und wurden mit Unterstützung des Bauhofes der Gemeinde bewältigt. Lediglich dem Unkraut und Gestrüpp wurde manuell zu Leibe gerückt. Doch ohne das tägliche unermüdliche Wirken der „Rentnerbrigade“ geht auf dem Gelände nichts.

Dank der LEADER-Förderung für kleine Maßnahmen durch die LAG konnte in Eigenregie eine automatische Beregnungsanlage auf dem A Platz installiert werden. Der Förderverein ASKANIA, der im letzten Jahr schon für neue Bänke am Spielrand gesorgt hatte, stellte gerade Mittel für eine neue Sprecheranlage zur Verfügung. Diese wurde von den Sportfreunden um Sektionsleiter Maik Fritsch bei einem Arbeitseinsatz bereits in Betrieb genommen.

Spät im Frühjahr wurden die von Trockenheit und Ungeziefer gezeichneten Nadelbäume entlang der Straße fachmännisch gefällt. Nun können sich die bis dahin versteckten Eichen richtig entfalten und wachsen.

Dank der Zuwendung aus Mitteln der PS Lotterie der Sparkasse Niederlausitz und der regelmäßigen Sponsoren können weiter Reparaturen am Vereinsheim vorgenommen werden.

Der Neukauf von Küchengeräten im Vereinsheim und der Ersatz des Rasentraktors stehen als nächstes auf der Tagesordnung. Jedoch die Basis für den jährlichen sorgenfreien Betrieb des Sportplatzes ist und bleibt die Zuwendung aus dem Haushalt der Gemeinde Schipkau.

Vielen Dank dafür im Namen des gesamten Vereins.

Foto: Sparkasse

 

Offizieller Fanshop SV Askania Schipkau e.V.

Nun ist es so weit, der Offizielle Fanshop von Askania Schipkau e.V. ist online gegangen.
Folgt dem Link auf der rechten Seite, hier könnt ihr alle möglichen Fanartikel und Sportbekleidung rund um Askania Schipkau erwerben.

Zeigt eure Zugehörigkeit zum Verein und kleidet euch ein. 🙂

 

Weitere Schritte des FLB

Liebe Fußballer*innen, Sportfreunde, Unterstützer, Förderer und Fans,

die Corona Pandemie und die damit einhergehenden Verfügungen und Verordnungen erlauben weiterhin keinen Spielbetrieb. Es ist zum jetzigen Zeitpunkt auch noch nicht abzusehen, wann und wie der Ball wieder rollen darf. Deshalb möchte der Fußball-Landesverband Brandenburg (FLB) Sie über die weiteren Schritte informieren.

Hier gilt es auch zunächst die geplante Zusammenkunft der Bundeskanzlerin mit den Landesregierungenam 30.04., als auch am 06.05. abzuwarten. Wir hoffen, dann schnellstmögliche Informationen aus dieser Telefonkonferenz, wie auch aus der Ebene des Austausches der Sportminister zu erhalten. Diese Entscheidungen müssen abgewartet werden, da sind wir uns der immensen Verantwortung bewusst. Bis dahin erfolgt weiterhin ein intensiver Austausch und die wöchentliche Videokonferenz des Krisenstabes und des Präsidiums. Nach Erhalt der neuen Entscheidungen auf Bundes- und Landesebene werden dem Vorstand die finalen Vorschläge und deren Auswirkungen vorgelegt. In der ersten Maihälfte wird der FLB dann seine Entscheidungen über den Spielbetrieb im Männer-, Frauen- und Nachwuchsbereich bekannt geben.

Bis dahin bitten wir Sie weiterhin um Geduld. Es ist für die Vereine, wie auch für unseren Verband und seine Kreise keine leichte Situation. Die sehnlichst erwarteten und hierzu ergehenden Entscheidungen müssen mit all ihren Konsequenzen und Auswirkungen auch gut durchdacht sein.

Quelle:https://www.flb.de/News/News.php?ID=2239

Absage Ferien-Fußballcamp 2020

Auf Grund der aktuellen Lage und der angeordneten Maßnahmen ist das Ferien-Fußballcamp abgesagt. Wir bemühen uns um einen neuen Termin, den wir dann rechtzeitig bekannt geben.

 

FLB setzt Spielbetrieb bis 19. April 2020 weiterhin aus

Die Entscheidungsträger des Fußball-Landesverband Brandenburg (FLB) haben beschlossen, die Aussetzung des gesamten Spielbetriebs (Punkt-, Pokal- und Freundschaftsspiele) in allen Spielebenen des Verbandes und seiner Kreise bis zum 19. April zu verlängern. Darin eingeschlossen sind auch sämtliche Maßnahmen der Landesauswahlmannschaften, alle Trainer-Aus-, Fort- und Weiterbildungen sowie Schiedsrichterausbildungen. Gremiensitzungen werden abgesagt bzw. alternativ als Telefon-/Videokonferenz durchgeführt. Die Geschäftsstelle des FLB wird bis zum 19. April in einer Notbesetzung arbeiten und montags bis freitags von 8 – 15 Uhr telefonisch unter 0355/4310220 erreichbar sein. Darüber hinaus steht der gewohnte elektronische als auch postalische Weg zur Verfügung.

Der FLB reagiert damit auf die am Montag veröffentlichte Umsetzung der vorgegebenen Festlegungen der Bundesregierung und deren Umsetzung durch die brandenburgische Landesregierung. Der hierzu ergangene Kabinettsbeschluss sieht u. a. die Schließung jeglicher Sportanlagen und ein Verbot von Zusammenkünften in den Vereinen vor (https://mdfe.brandenburg.de/sixcms/detail.php?id=947354 ).

„Mit einer weiteren Absage von Spieltagen bis mindestens zum 19. April werden wir als Verband unserer gesellschaftlichen Verantwortung und unserer Fürsorgepflicht gegenüber unseren Vereinen gerecht. Wir als Veranstalter des gesamten Spielbetriebes in unserem Verbandsgebiet müssen uns mit einer bisher nie dagewesenen Situation in seiner Größe und Dynamik auseinandersetzen. Deren Zeitraum und Folgen sind zurzeit nicht absehbar. Es gilt demnach, für jeden Fall eine praktikable Lösung zu erarbeiten, Alternativen abzuwägen sowie im Gesamtinteresse des Fußballs und seines Gesamtwohls aller Vereine in unserem Verband zu entscheiden. Dies ist eine große Herausforderung für uns. Wir werden ruhig und verantwortungsvoll weiter an dieser Aufgabe arbeiten und sie einer Lösung zuführen. Was wir nicht brauchen ist Egoismus. Was wir brauchen ist Vernunft, Vertrauen und Verständnis. Dies gerade auch wohlwissend, dass wir es nicht jedem gerecht machen können“, sagt FLB-Präsident Jens Kaden.

Der FLB setzt alles daran, zur Verhinderung der Ausbreitung des Coronavirus beizutragen. Damit gewähren wir auch, dass die Erkrankten bestmöglich betreut werden können und kein Pflegenotstand eintritt. Der Krisenstab des FLB ist hier im ständigen Austausch und bewertet die Situation immer wieder aktuell. Der Verband wird zu gegebener Zeit entscheiden, wann und in welcher Form der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden kann. Über die neuen Entwicklungen wird der FLB Sie selbstverständlich über die entsprechenden Kanäle informieren. Der FLB appelliert hier auch weiterhin an alle Vereine, sich an die Vorgaben der Landesregierung und die bekannten Empfehlungen der Gesundheitsämter und des Robert-Koch-Instituts zu halten.

Die solidarischen Initiativen von schon vielen Vereinen im Land, die sich um ihre Mitmenschen sorgen und für ältere Bürger oder Risiko-Erkrankte Botengänge übernehmen, begrüßt der FLB sehr. Solche Aktivitäten machen nicht nur stolz, sondern zeigen einmal mehr: Der Fußball vermittelt und lehrt nicht nur gesellschaftliche und menschliche Werte, er verbindet und zeigt uns allen – er ist etwas Schönes, aber nicht das Wichtigste! Cottbus, 17.03.2020

Quelle:https://www.flb.de/News/News.php?ID=2225

+++Eilmeldung+++

Die für Freitag, den 27.03.2020, 19.00 Uhr geplante Mitgliederversammlung ist abgesagt!!!
Ein neuer Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Weitere Informationen:

  • der Sportplatz ist ab sofort gesperrt
  • das Bürgerzentrum ist für Mitglieder geschlossen
  • die Sporthallen der Gemeinde Schipkau sind geschlossen

Siehe auch http://www.gemeinde-schipkau.de/

Weitere Informationen erfolgen zeitnah….

Frühlingswetter lockt zum Arbeitseinsatz

Die ersten Sonnenstrahlen und frühlingshafte Temperaturen weckten wieder unsere „Fleißmeisen“  im Verein. So wurde das schöne Wetter genutzt um wichtige werterhaltene Maßnahmen, Vorbereitungen für den Trainings-, und Spielbetrieb, sowie Verbesserungen der technischen Ausrüstung anzugehen.
So wurde die neue Lautsprecheranlage in mühevoller Kleinarbeit installiert.

Die Kleinfeldtore wurden montiert und für die Nutzung fertiggestellt. Reparaturen an den Sitzen der Spielerbänke und Schachtarbeiten für die Kabelverlegung waren nur einige wenige Sachen, die so „nebenbei“ erledigt wurden.

Unser ausdrücklicher Dank gilt wieder einmal den wenigen Leuten, die ihre Freizeit und ihre Kraft dem Verein widmen.

 

 

Information Fussball-Landesverband Brandenburg

Der Fußball-Landesverband Brandenburg (FLB) wird die kommenden beiden Spieltage im gesamten Verbandsgebiet aufgrund der aktuellen Lage zum Corona Virus absetzen.

Das Coronavirus beeinflusst uns mit jedem Tag ein Stück mehr und noch ist nicht abzusehen, inwieweit die Folgen auf das öffentliche Leben einwirken werden. Die Verbände tragen eine große Verantwortung – für die Durchführung des Spielbetriebs, für die Vereine, die Aktiven, die Fans und die vielen beteiligten ehrenamtlichen Helfer und ihre Familien. Diese Verantwortung nimmt auch der FLB sehr ernst.

Der hierfür eingesetzte Krisenstab des Verbandes hat sich heute kurzfristig zu einer Telefonkonferenz und nach Stellungnahme des Gesundheitsministerium zusammengefunden und nach neuerlicher Bewertung beschlossen, den gesamten Spielbetrieb im Verbandsgebiet auszusetzen. Der Beschluss trägt der Dynamik und auch der gesellschaftlichen Verantwortung, die wir als Verband mittragen, Rechnung und gilt mit sofortiger Wirkung für alle Spiel- und Altersklassen des Kreis- und Landesspielbetriebs bis einschließlich Sonntag, den 22. März 2020. Das betrifft auch alle Freundschafts- und Pokalspiele. Ob Vereine ihren Trainingsbetrieb einstellen, bleibt den Verantwortlichen überlassen. Der FLB fordert jedoch alle Vereine auf, weiterhin zu prüfen, ob Spieler*innen und Funktionäre der einzelnen Mannschaften in den letzten 14 Tagen aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind und auf die bekannten Symptome zu achten.

Die Vereine sollten sich weiterhin über aktuelle Entwicklungen bei den zuständigen Behörden informieren und den Handlungsempfehlungen der Gesundheitsämter und des Robert-Koch-Instituts Folge leisten. Eine Neubewertung der Lage für den Spielbetrieb in Brandenburg erfolgt durch den FLB fortlaufend. Über alle neuen Entwicklungen werden wir Sie selbstverständlich über unsere Kanäle informieren.

Quelle: flb.de