Kategorie: Uncategorized

SV Askania Schipkau e.V. Mitgliederversammlung

Am Freitag den 18.09.2020 fand im Sportlerheim in der Ruhlander Straße die lang ersehnte und dringend erforderliche Mitgliederversammlung statt. Die aktuelle Lage hatte es lange Zeit unmöglich gemacht, die Versammlung einzuberufen.

Unter Einhaltung der gelten Abstands-, und Hygieneregeln eröffnete der Präsident Jörg Bergander pünktlich 19.00Uhr die Versammlung und begrüßte die Anwesenden Mitglieder. Er stellte die Satzungsmäßige Beschlussfähigkeit fest. Als Versammlungsleiter wurde Sportfreund Thomas Kling vorgeschlagen und einstimmig von den Mitgliedern angenommen.

Als Protokollant bot sich Dr. Wolfgang Schmidt an. Auch er wurde einstimmig bestätigt.

Nach dem verlesen und bestätigen der Tagesordnung ging es zügig weiter. Der Präsident hielt seinen Tätigkeitsbericht. Er lobte ausdrücklich die engagierte Arbeit im Verein, auch über die Grenzen des Sportplatzes hinaus. So waren es Sportfreunde von Askania die begonnen haben, den neuen Hundeplatz in der Rosa-Luxemburgstraße einzurichten. Weitere beendete Projekte waren das „letztmalige“ umsetzen des Sprecherturms, die Installation einer automatischen Beregnungsanlage für den Fußballplatz und die Beseitigung der kranken und trockenen Kiefern entlang der Hauptstraße. Um nur einige Beispiele zu nennen. Er forderte aber auch alle Mitglieder auf, mehr Abteilungsübergreifend zusammen zu arbeiten, die Kräfte besser zu bündeln und die Kommunikation untereinander zu verbessern.

Stellvertretend für den beruflich verhinderten Hauptkassierer Olaf Nitsch, verlas Dr. Wolfgang Schmidt den Finanzbericht. Es kamen keine Fragen zu den Rechenschaftsberichten und somit folgte die einstimmige Entlastung des Präsidiums.

Es folgte die Neubesetzung des Präsidiums und der angehängten Organe des Vereins. Gesucht wurden zwei Kassenprüfer. Es erklärten sich bereit Grit Fritsch und Maik Görner. Beide wurden per Handzeichen einstimmig gewählt.

Für den Beschwerdeausschuss stellten sich folgende Sportfreunde zur Verfügung. Lutz Ganzler (Abt. Kraftsport), Nico Dümke und Tom Fischer (beide Abt. Fußball). Die Kandidaten wurden einstimmig per Handzeichen gewählt.

Beschwerdeausschuß: Tom Fischer, Lutz Ganzler und Nico Dümke
Beschwerdeausschuß: Tom Fischer, Lutz Ganzler und Nico Dümke

Es folgten die Kandidaten für das Amt des Hauptkassierers. Hier stellten sich Anne Grabert und Olaf Nitsch der Wahl.

Für das Amt des Vizepräsidenten kandidierten Dr. Wolfgang Schmidt und Daniel Kosmider.

In einer geheimen Wahl mit Wahlleiter Ulf Lurkowski, der das in gewohnt ruhiger und akribischer Art hervorragend meisterte, ergaben sich folgende Ergebnisse.

Als Hauptkassier gewählt wurde Olaf Nitsch mit 20 zu 15 Stimmen.

Als Vizepräsident  gewählt wurde Daniel Kosmider mit 24 zu 11 Stimmen.

Als Präsident wurde Jörg Bergander bestätigt mit 35:0 Stimmen.

Vizepräsident Daniel Kosmider mit dem alten und neuen Präsidenten Jörg Bergander
Vizepräsident Daniel Kosmider mit dem alten und neuen Präsidenten Jörg Bergander

Der Präsident bedankte sich bei der Wahlkommission für konzentrierte und  peinlich genaue Arbeit. Er begrüßte die neuen Mitglieder in den einzelnen Positionen und wünschte allen eine erfolgreiche und gute Zusammenarbeit.

Im Anschluss an die Wahl standen noch zwei wichtige redaktionelle Änderungen der Satzung an. Die Änderungen wurden mit deutlicher Mehrheit angenommen.

Der Präsident bedankte sich bei allen Sportfreunden für den reibungslosen und konstruktiven Versammlungsverlauf. Nach ein paar abschließenden Worten beendete er die Mitgliederversammlung 2020.

Frauengymnastik Askania Schipkau

 

 

 

Askania Schipkau

 

Frauengymnastikgruppe

 

Seit über 30 Jahre besteht unsere Gymnastikgruppe. Die Mitgliederzahl schwankt zwischen 24 und 28 Mitgliedern.
Jeden Dienstag ab 19Uhr kann sich jede Frau bei uns sportlich betätigen.
Wir haben ausgebildete Übungsleiterinnen, die es verstehen, dass wir tüchtig außer Atem kommen.
Nicht nur Gymnastik gibt es bei uns. Wir haben ein aktives Gruppenleben. Fasching, Radtouren, Weihnachtsfeiern sind Höhepunkte und fördern die Zusammengehörigkeit.
An Dorffesten und wenn der Schipkauer Chor singt, sind wir mit unserem selbst gebackenen Kuchen vor Ort.
Es lohnt sich bei uns mitzumachen. Wir freuen uns über jedes neue Mitglied.

 

Ansprechpartner: Frau Anita Witte Tel.: 035754 90851

„Sport frei“

Askania Schipkau Billardkegeln startet in die neue Saison

Nach dem die Askanen 4 Jahre in folge Meister der Kreisliga Niederlausitz sind, waren die Billarkegler froh, daß die neue Saison endlich wieder losgeht. Nur durch zu wenige aktive Spieler war der Aufstieg in die nächsthöhere Klasse nicht möglich gewesen.

Gleich am ersten Spieltag konnte man die „Mission“ Titelverteidigung erfolgreich starten. Gegen die Manschaft vom BSV 90 Kirchhain gelang ein Heimsieg mit 820 zu 761 Holz.

SV Askania Schipkau 820   :   761 BSV 90 Kirchhain

Roland Schöne spielte im ersten Durchgang 166 Holz für Schipkau, sein Gegenspieler Bernd Vehstedt konnte 197 Holz gegen setzen. Im zweiten Durchgang erspielte für Schipkau Kurt Szyszka 215 Holz gegen Andres Steuer mit 178 Holz. Schipkau ging leicht mit 6 Holz in Führung. Der Altmeister Roland Renger erspielte 197 Holz für Schipkau. Gegen Ronald Schäfer,167 Holz baute er so den Vorsprung auf 36 Holz aus. Im finalen vierten Durchgang spielte für Schipkau der aktuell Schnittbeste der Manschaft Maik Görner. Er erspielte gute 242 Holz und machte den Sieg damit perfekt. Sein Gegenüber, Rainer Schäfer setzte noch einmal 219 Holz gegen. Die ersten 2 Punkte sind sicher.

Das nächste Spiel, am 27.09.2020 9.00Uhr  ist zu Hause gegen den BSV 1959 Hörlitz e.V.

 

Unsere Spielstätte befindet sich im Bürgerzentrum, Gerhart Hauptmann Str.1 in Schipkau.
Training immer Mittwoch und Freitag ab ca. 18.30 Uhr.
Telefonisch erreichbar unter: 0152 53483703

Ergebnisse auch: hier

 

Sportverein Askania beginnt Neubau

Obwohl sich die „Altherren“ vom Sportverein ASKANIA lieber mit dem Fußball auf dem Rasenplatz tummeln, fassen sie regelmäßig zu Schippe und Spaten, um den Sportplatz ordentlich zu halten. In diesem Fall jedoch wurde am Samstag der erste Spatenstich für die von Schipkauer Hundebesitzern gewünschte eingezäunte Spielwiese gemacht.

Nach einigen verworfenen Standorten wurde der jetzige, zwischen Rosa-Luxemburg-Straße und Pößnitz gelegene, als der geeignetste bewertet. In enger Abstimmung mit der Gemeindeverwaltung nimmt nun dieses Projekt Konturen an. Der Graben für die wildschweinsichere Zaunmontage ist ausgehoben und die Pfähle sind gesetzt. Als nächstes folgen die Eckpfähle aus Akazie und der Zaun. Das Tor und die Ausstattung wie Tisch, Bänke und Mülleimer folgen als letztes.

Hoffentlich noch in diesem Jahr können dann die Hundebesitzer mit ihren Lieblingen dort toben oder trainieren. Besonders junge Hunde in der Ausbildung sind im einzäunten Gelände vor dem Straßenverkehr geschützt und können in der Gruppe ein gesundes Sozialverhalten erlernen.

Bliebe noch zu wünschen, dass der Platz häufig genutzt und von Vandalen verschont wird.