Vorzeitige Winterpause in Brandenburg

Fußball-Landesverband Brandenburg setzt den Spielbetrieb vorerst bis Jahresende aus

Der Fußball-Landesverband Brandenburg (FLB) verlängert die Aussetzung jeglichen Spielbetriebs für alle Spiel- und Altersklassen des Verbandes und seiner Kreise bis zum 31. Dezember 2020. Darauf haben sich am Freitag-Abend die Mitglieder des Verbands-Vorstandes in einer Videokonferenz geeinigt.

Diesem Beschluss ging eine einstimmige Empfehlung des FLB-Krisenstabes voraus. Nachdem bei der Ministerpräsidentenkonferenz am vergangenen Montag keine Entscheidungen getroffen worden sind, welche Lockerungen im Sportbereich vermuten lassen, ist es nicht realistisch zu erwarten, dass ein Spielbetrieb im Amateurbereich in diesem Jahr wieder zugelassen wird.

„Wir verkennen hierbei nicht die gesundheitliche und gesellschaftliche Bedeutung des Sports, wollen aber ohne weiteres Zögern uns auf keine vagen Hoffnungen stützen und weiterhin auf von uns nicht beeinflussbare politische Entscheidungen warten. Die pandemische Entwicklung, die bundes- und landespolitische Lage sowie die aktuellen Ergebnisse und Erfahrungen aus dem Austausch mit sportlichen und politischen Ebenen geben uns leider keine andere Alternative vor.  Mit diesem Entschluss möchten wir auch unseren Vereinen eine gewisse Planungssicherheit geben und ermöglichen allen Mannschaften eine vorgezogene Winterpause“, fasst FLB-Präsident Jens Kaden das Ergebnis der Videokonferenz zusammen.

Der „Re-Start“ unterliegt der Abhängigkeit zur weiteren Pandemieentwicklung, der politischen und amtlichen Verfügungslage, den Witterungsbedingungen und der Organisationsfähigkeit der Spiele. Ein möglicher Beginn der Fortsetzung des Spielbetriebs könnte unter Beachtung, der in Aussicht gestellten Vorbereitungszeit von zehn Tagen auch nach einer verkürzten Spielpause erfolgen.

Zur Wiederaufnahme des Spielbetriebs sowie auch zu weiteren Entwicklungen und Entscheidungen erfolgen stets rechtzeitige Informationen an die Vereine.

Cottbus, 20. November 2020

Quelle: Fußball-Landesverband Brandenburg: FLB news

•••Unterstützt unseren Verein bei der Rewe Sammelaktion „Scheine für Vereine“•••

Der SV Askania Schipkau sammelt wieder fleißig bei der Rewe Aktion „Scheine für Vereine“ und ihr könnt uns unterstützen. Ab einem Einkaufswert von 15€ erhaltet ihr einen Vereinsschein, den ihr auf der Rewe Internetseite unserem Verein zuordnen könnt.
Wenn genug Scheine zusammenkommen kann der Verein einige Prämien einsammeln welche je nach Anzahl der gesammelten Scheine unseren Kindern und dem Verein zugute kommen werden.

Der SV Askania Schipkau bedankt sich schonmal bei jedem einzelnen der uns bei dieser Klasse Aktion unterstützt.
Auf der folgenden Seite könnt ihr eure gesammelten Vereinsscheine einlösen.https://scheinefuervereine.rewe.de

Spielabsagen

Die Spiele,

SV Askania Schipkau II : Meuroer SV und

SV Grün-Weiß Lübben II : SV Askania Schipkau wurden abgesagt…

Der Training’s und Spielbetrieb ist bis auf Weiteres unterbrochen. Wir geben Bescheid, wenn’s wieder losgeht…

Bleibt hübsch gesund !!!

Das letzte Spiel wurde gespielt

Nach Jahrzehnten im Trikot des SV Askania Schipkau beendete unser langjähriger Weggefährte Edgar Zurawsky seine aktive Laufbahn als Spieler. Nach einem ungefährdeten 10:3 Erfolg gegen die SpG Doberlug/Kirchhain 2 hängte unser „Schnapper“ auch Symbolisch seine Handschuh an den Nagel. Der SV Askania Schipkau bedankt sich recht herzlichen für viele viele Spiele für unseren Verein und wünscht dir alles gute für dein weiteres Leben nach den aktiven Spielen auf dem Rasen.

Abschiedsspiel von unserem „Schnapper“

 

 

Am morgigen Freitag verabschiedet sich unser langjähriger Torwart „Schnapper“ in seinem letzten Spiel gegen die SpG Doberlug/Kirchhain. Anpfiff ist 18.00 Uhr im Stadion der Bergarbeiter.

Kommt vorbei und feuert ihn bei seinem letzten Auftritt auf dem Rasen nochmal an.

Der vielleicht beste Torhüter der Welt, aber mit Sicherheit der Beste Torhüter den Askania Schipkau jeh hatte geht in seinen wohlverdienden sportlichen Ruhestand. Über mehere Jahrzehnte hielt Edgar Zurawsky den „Kasten“ für die Askanen sauber. Begleiten wir ihn bei seinem letztem Sportlichem Auftritt… Vielen DANK „Schnapper“…bleib hübsch gesund und genieß alles was noch kommt…